Wir bauen uns ein eigenes Fitnessstudio für Functional Training!

„Am Ende wird alles gut,“ hat Mama immer gesagt und schnappte sich die Kettlebell. Und damit hat sie absolut recht, denn das brandneue FuncMove GYM ist wirklich mehr als gut! Wir wollen ja nicht angeben, aber schau selbst. Eventuell trainierst Du selbst demnächst hier.

aerobis FuncMove GYM - vorher und nachher

Wie Ihr ja bekanntlich in den vergangenen Wochen verfolgen konntet, haben wir aber auch Einiges dafür getan. Von den ersten Planungen, übers Ausmessen, das Verlegen des Bodens, die Installation der verso360 Trainingsframes und der Ausstattung mit Equipment, wurde viel Hirnschmalz gebraucht und eimerweise Schweiß vergossen. Immerhin haben wir knapp drei Tonnen an Gewicht bewegt, 90 Löcher gebohrt und fast 200 Schrauben verbraucht. Aber wir haben es verdammt gern gemacht. Denn das Ergebnis kann sich absolut sehen lassen.

Kleinvieh macht auch Mist

Zuletzt mussten wir noch Kleinigkeiten erledigen, wie zum Beispiel die Rope Mounts für unsere Blackthorn Battle Ropes in den Betonsockel an der Stirnseite bohren. Außerdem mussten wir hier und da noch Accessoires an die Frames anbringen wie den verso360 Plate Loader, die Soundanlage installieren oder mal schnell das Banner aufhängen. Halt Stop! Eine Kleinigkeit ist das bestimmt nicht, denn dieses misst grandiose 20 m x 4 m und soll die Wände des Gyms verschönern. Das heißt also: Gabelstabler rein, Box auf die Gabel, hochgefahren, Ösen angebracht, Stahlseil gespannt und dann Stück für Stück durchgefädelt. Ein Drama in fünf Akten und einer Zugabe. Es war uns deshalb eine reine Freude, dies bei nächster Gelegenheit an der Stirnseite der Halle zu wiederholen… In diesem Zuge haben wir natürlich auch unsere 6m langen Kletterseile an der Hallendecke befestigt. Ihr merkt also: Es geht hoch hinaus!

Was bringt die Zukunft?

Aber was sollen wir noch länger in Erinnerungen schwelgen, wo wir doch freudig gen Zukunft blicken. Hier sollen zukünftig Muskeln gestählt, Körper optimiert und Schweiß vergossen werden. Und zwar nicht nur unser Schweiß! Sondern auch der von etlichen Kunden, deren Personal Trainer das FuncMove Gym als Domizil ihrer täglichen Arbeit sehen. Oder der Schweiß zahlreicher Workshop-Besucher, deren Veranstalter eine passende Location in Köln suchen. Denn das FuncMove GYM kann man mieten!

Das Angebot sieht folgendermaßen aus: 120 qm vollgepackt mit hochwertigem Functional Training Equipment, Trainingsframes mit unendlichen Möglichkeiten, einer druckvollen Soundanlage, Umkleidekabinen mit Duschen, Toiletten – und das Ganze natürlich beheizt. Zudem gibt es ausreichend Parkplätze direkt vor der Tür. Das FuncMove Gym befindet sich im Kölner Westen, nur wenige Minuten von der Autobahn entfernt und hat eine gute Anbindung an die S-Bahn. Weitere Informationen findest Du hier!

Hast Du Lust Dir selbst ein Bild zu machen? Dann komm vorbei und statte uns einen Besuch ab. Wir würden uns freuen!

Also bleibt nur noch eins zu tun:
Get functional!
Euer Fabien

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.