Gruppentraining - Alexandra Biernat

Der Gruppeneffekt – Warum Du das Training in der Gruppe ausprobieren solltest?

Das neue Jahr ist nun 41 Tage alt. Schaut noch mal auf Euren Zettel mit den Neujahrsvorsätzen: Habt Ihr es bis heute geschafft alle Punkte einzuhalten und seid Ihr auf einem guten Weg Eure Ziele zu erreichen?

Wenn Ihr Fitnessziele, wie beispielsweise die Klimmzugzahl verbessern, 100kg Bankdrücken, oder andere Punkte auf der Liste stehen habt – kann es gut sein, dass das Erreichen dieser Ziele einige Wochen oder Monate in Anspruch nimmt. Doch wie könnt Ihr die nötige Motivation dafür aufrecht halten?

In diesem Artikel möchte ich auf einen Aspekt des Trainings eingehen, der Euch dabei helfen kann, Eure Fitnessziele für dieses Jahr (und für jedes darauffolgende) zu erreichen. Wie der Titel bereits verrät, möchte ich heute auf die Effekte des Sporttreibens in der Gruppe eingehen. Wir erleben es gerade alle – im Januar strömen die frisch motivierten Menschen nur so aus ihren Wohnungen und Häusern. Die Straßen sind mit Plakaten über Fitnessangebote zugekleistert, Fitnessstudios sind überfüllt und auf den Waldwegen sind viel mehr Jogger unterwegs als in den Monaten zuvor. Zur Rushhour muss man in den Fitnessstudios an Geräten anstehen um trainieren zu können.

So viele neue und motivierte Sportbegeisterte. Doch wohin verschwinden diese wieder nach ein paar Monaten? Kann es sein, dass der alte Schweinehund das Ruder wieder übernimmt und die bequeme Couch in Erinnerung ruft?

Stopp, nicht dieses Mal!

Durch die Teilnahme an einem Fitnesskurs kann alles anders werden. Wer noch niemals einen Gruppenkurs besucht hat, wird staunen was er bewirken kann. Dabei ist es egal, ob Du einen Kurs in Deinem Fitnessstudio besuchst, an einem Kleingruppentraining in einer Crossfit Box teilnimmst, oder ob es Dich vielleicht sogar in die Natur zu einem Bootcampkurs hinauszieht. (Versuch es doch mal mit einem Intro-Workshop, da findest Du garantiert Gleichgesinnte)

Die Motivation einer Gruppe bewirkt Wunder!

Von einem erfahrenen Kursleiter angeheizt und von der Gruppenstimmung mitgezogen zu werden, spornt einen zu neuen Bestleistungen an. Dort wo das Training mit sich selbst schnell langweilig werden kann, findet Langeweile in der Gruppe keinen Platz! Durch den Kontakt zu Gleichgesinnten entsteht schnell eine Bindung an die Gruppe und zu einzelnen Gruppenmitgliedern. Durch den Gewinn eines oder mehrerer Trainingspartner und das gemeinsame Sporttreiben entsteht außerdem eine gewisse Verbindlichkeit.

Die Verlockung mal bei schlechtem Wetter zu Hause zu bleiben ist zwar groß, aber einmal fest verabredet sagt man erfahrungsgemäß nicht mehr so schnell ab. Mit kleinen Tricks kann man sich untereinander motivieren und am Ball bleiben. Ich empfehle Euch mal Folgendes auszuprobieren: lasst Euch zum Training abholen. Wenn der Trainingspartner vor der Tür steht, gibt es keinen Weg ums Training herum!

Probiert es am Besten noch heute aus! Schließt Euch einer Gruppe an, sucht Euch einen Trainingspartner und bleibt motiviert. Die Gruppe ist DER Schlüssel zum Erfolg! Der Schlüssel zum Erreichen Eurer Neujahrsvorsätze und Fitnessziele!

Eure Alex

3 Kommentare
  1. Paul Kliks
    Paul Kliks says:

    Was für ein wunderbarer Artikel, Alex. Vielen Dank!! Genau aus dieser Intention heraus hab ich letztes Jahr den Outdoor Fitness Bus gestartet. Menschen, die gemeinsam an einem Strang ziehen, mit ähnlichen Wünschen und Zielen, können Berge in Bewegung versetzen.

    Ein ähnliches Phänomen ist bei meiner kleinen 30-Tage-Squat-Hold Challenge zu erkennen . Es ist unglaublich motivierend zu sehen, dass Menschen jeden Tag ein Foto von sich posten, wie sie im Büro oder im Fitness Studio in der Hocke verweilen.

    Der Gruppeneffekt lässt sich meiner Meinung auch ein wenig auf die „sozialen Medien“ transferieren, weil viele Menschen durch Stress im Alltag und Zeitarmut einfacher einen Facebook Post mit Freunden und Verwandten teilen können.

    Das nutzen solcher Mittel ist definitiv ein guter Anfang, um sich wieder zu motivieren. Das Ziel darf aber sehr gerne sein, wieder LIVE mehr Kontakt zu haben zu seinen gleichgesinnten Freunden… Wie z.B. bei einem Outdoor-Fitness-Bus Training 🙂

  2. Predrag Pantic
    Predrag Pantic says:

    Sehr guter Artikel und trifft den Nagel auf den Kopf. Im lacasa-sports.de in München bieten wir täglich mehrere Kurse in der Gruppe unter Leitung eines Trainers. Denn die Gruppe und ein qualifizierter Coach bringen dich schnell ans Ziel

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.