aerobis Blog - Winter is coming

Der Winter naht, die Fettpolster auch! Passe dein Training an.

Training im Winter

Die Tage werden kürzer und das Wetter kälter. Man kann es einfach nicht leugnen. Wir bewegen uns unaufhaltsam auf die kalten, dunklen Wintermonate zu. Diese Zeit ist für Fitness-Freunde besonders interessant. Der Sommer liegt schon länger zurück und wir hüllen uns eher in Pullover, Jacken und Decken als in Bikinis und luftige Kleidung. Die Motivation, ins Fitness-Studio zu gehen, kann jetzt relativ schnell durch ein Kaminfeuer, ein oder zwei Erfrischungsgetränke und die Aussicht aufs Nichtstun verdrängt werden. Auf der anderen Seite des Spektrums stehen diejenigen, die sich besonders auf diese Jahreszeit freuen. Warum tun sie das? Ganz einfach: Schnee. Schnee ermöglicht uns eine ganze Reihe von Aktivitäten, die uns den Rest des Jahres nicht zur Verfügung stehen. Es sei denn, man hat nichts gegen künstlichen Schnee in warmem Wetter.

Skifahren/Snowboarden und Indoor-Klettern

Die Abhänge hinunter zu sausen ist eine großartige Möglichkeit, Abwechslung in seine Freizeitgestaltung zu bringen, sich selbst zu fordern und dabei eine ganze Menge Spaß zu haben. Hierbei handelt es sich um ein Ganzkörpertraining, das gleichermaßen Kraft, Power, Ausdauer, Mobilität, Stabilität, Koordination, Balance und Reaktionsvermögen erfordert. Natürlich gehört auch eine Menge Können dazu und es wird die eine oder andere Runde auf dem Idiotenhügel brauchen, bis Du Dich an die schwierigeren Abfahrten und Berge wagen kannst. Insgesamt ist Skifahren/Snowboarden eine großartige Herausforderung für Dein anaerobes oder aerobes System, je nach Deinen Fähigkeiten und was Dir zur Verfügung steht.

Klettern auf der anderen Seite hat in den USA enorm an Popularität hinzugewonnen. Kaum ein Fitness-Studio bietet kein Indoor-Klettern an und die Leute haben eine Menge Spaß daran. Körpergewichtskraft, Griffkrafttraining (etwas, das viele von uns brauchen) und Ausdauer werden gefördert und es ist ebenfalls eine tolle Möglichkeit, sich selbst herauszufordern, eine Menge Spaß zu haben und gleichzeitig den Körper zu trainieren.

Welche Alternativen gibt es?

Doch was, wenn beides außer Reichweite ist oder wir unter der Woche etwas anderes machen wollen? Nun, meine Freunde, das ist ganz einfach. Dann ist es nämlich Zeit für den blackPack! Ja, klar gibt es auch andere Produkte, aber keins hat die Vielseitigkeit und die Möglichkeiten des blackPack von aerobis. blackPack Strength Bags bieten nicht nur eine tolle und effektive Möglichkeit, Dein Krafttraining zu verbessern, sondern durch das einmalige Design sind sie auch noch extrem vielseitig und bieten nahezu unendlich viele Trainingsmöglichkeiten. Ob Du sie mit Sand oder Wasser füllst – die blackPack Sandbags sind die perfekte Lösung für Dein funktionelles Krafttraining.

Als letztes habe ich noch zwei Workout Challenges mit dem blackPack angefügt, die ich mit meinen Klienten aus der NBA oder den europäischen Basketball-Ligen genau so einsetze, wie auch mit meinen regulären Kunden. Ganz egal, wie fit Du bist, der blackPack ist die richtige Wahl.

blackPack Challenges

Über das Gewicht entscheidest Du selbst:

  • 10 kg – Anfänger
  • 20 kg – Fortgeschrittener
  • 30 kg – blackPack König

Der blackPack Zirkel

2:00 Minuten insgesamt

0:30 pro Übung

maximale Wiederholungszahl

3:00 Pause

3-4 Durchgänge

  • bP Hang Clean Squat
  • Push Ups (Liegestütze)
  • bP Front Squats
  • bP Bent Over Row (vorgebeugtes Rudern)

Die blackPack Blackjack 21 (Für die Zocker unter Euch)

Erst 7 Wiederholungen für jede Übung, dann 14, dann 21.

Pause nur, wenn benötigt.

  • bP Rückwärtsausfallschritt mit dem rechten Bein (laterale Ausfallschritte sind eine tolle Alternative für Skifahrer/Snowboarder)
  • bP Overhead Press (Überkopfdrücken)
  • bP Rückwärtsausfallschritt mit dem linken Bein
  • bP Überkopfhalten, in die Knie gehen und wieder aufstehen

(Wenn Du mehr über dieses Workout erfahren möchtest, dann schau mal in den aerobis Blog. Die Jungs haben dieses Sandbag Workout getestet und eine Anleitung veröffenlicht.)

Alle Übungen werden mit Haltung und Präzision ausgeführt. Die Technik kommt zuerst!

Ich wünsche Euch allen einen tollen Winter und hoffe, dass Ihr möglichst aktiv bleibt. Während die Temperatur draußen immer weiter nach unten geht, müsst Ihr einen Weg finden, Euch selbst einzuheizen, drinnen wie draußen.

In Stärke Euer

 

Jim Ferris

1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.