Etwas andere Übungen mit dem Battle Jump Rope

Dieses Rope kann mehr!

Wir haben euch ja schon das neue Battle Jump Rope vorgestellt, das in den Durchmessern 30mm, 35mm und 40mm erhältlich ist.

„Ein dickes Springseil? Wer braucht denn so etwas?“ werden einige von euch bestimmt sagen. Nun ja. Zum einen trainiert man unglaublich stark seine Unterarmmuskulatur und verbessert die Griffkraft. Davon profitierst Du natürlich auch in anderen Übungen. Desweiteren erfordert das Seilspringen mit diesem dicken und schweren Tau mehr Körperspannung. Die Fliehkräfte versuchen Deinen Körperschwerpunkt zu verschieben, was Du durch Stabilität ausgleichen musst.

blackthorn-battle-jump-rope-1080px

Da geht noch mehr!

Aber das Rope ist nicht einfach nur ein dickes Springseil – es kann noch viel viel mehr!

Wie wäre es zum Beispiel mit diesen Übungen:

Du kannst das Rope einfach an einer Klimmzugstange oder einem Balken befestigen und Zug- und Druckübungen trainieren. Auch den Griff kannst du variieren (proniert, supiniert, Hammergriff). Du wirst schnell merken, dass die großen Muskelgruppen gar nicht mehr der limitierende Faktor beim Training mit dem Battle Jump Rope sein werden. Man muss fest zugreifen, Körperspannung behalten und koordinativ immer auf der Höhe sein. Es macht Spaß, sich einfach mal neu zu fordern.

Hey Buddy!

Hast Du einen Trainingspartner? Oder bist Du Coach und möchtest Deine Kunden mal so richtig an ihre Grenzen bringen?

Dann check mal die folgenden Partnerübungen mit dem Jump Rope:

Der Trainingspartner bestimmt den Widerstand. Natürlich sollte man schon das Tau in einer einigermaßen flüssigen Bewegung ziehen können. Also nicht zu sehr ärgern! Denn so, wie man in den Wald hinein schreit,…

Hast Du noch mehr Ideen wie man das Blackthorn Battle Jump Rope nutzen könnte? Schreib es in die Kommentare!

In diesem Sinne,
get functional!
Euer Fabien

1 Antwort
  1. Torsten Fleischer | Personal Trainer Berlin
    Torsten Fleischer | Personal Trainer Berlin says:

    Hallo Fabien,

    danke Dir für Deinen Artikel und die damit verbundenen Inspirationen für mein Training. Schön zu sehen, was da noch so alles möglich ist mit dem „alten Tau“.

    Ich freue mich über Deine nächsten Anregungen und wünsche Dir einen bewegten Tag.

    viele Grüße aus Berlin,

    Torsten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.