Sling Trainer

Sling Training bedeutet instabiles Training mit dem eigenen Körpergewicht. Es werden ganze Bewegungsabläufe und Muskelketten trainiert, um neben Kraft auch die Muskelkoordination zu fördern. Dynamische Sling Trainer erweitern das Training wesentlich um rotierende und alternierende Übungen. Sling Training ist der Allrounder unter den Trainingsformen und die ideale Basis für dein Fitness-Training.

Leichtgewicht

aeroSling XPE

Ideal für Anfänger und um auf Reisen zu trainieren

  • Kompaktes Federgewicht

    Besonders klein und leicht (600 g)

  • Einfache Handhabung

    Reduziert aufs Wesentliche für einfachstes Handling

  • Solide Verarbeitung

    Nahezu unzerstörbare Griffe

Bestseller

aeroSling ELITE

Der erweiterbare Sling Trainer für alle

  • Erweiterbarkeit

    Maximale Flexibilität mit optionalen Zubehör

  • Das vielseitigste Sling Training

    Karabiner ermöglichen Wechsel von Griffen & Zubehör

  • Studioqualität

    Hochwertige Griffe: gummiummanteltes Aluminium

Premium

aeroSling ELITE Plus

Die vollausgestattete Profi-Lösung

  • Keine Kompromisse

    Für Profis und alle, die es werden wollen

  • Das anspruchsvollste Training

    Mehr Dynamik & Instabilität dank UltraPulley-Umlenkrolle

  • Mehr Komfort

    Gepolsterte Fußschlaufen für maximalen Trainingskomfort

Schlingentrainer – Ganzkörper-Training mit dem eigenen Körpergewicht

Das mobile Fitnessstudio

Sling Trainer sind wahrscheinlich das kleinste Fitnessstudio der Welt. Sie ermöglichen ein vielseitiges und effektives Training mit Ganzkörperübungen bis hin zu Isolationsübungen. Alles, was du brauchst, ist eine Aufhängungsmöglichkeit und dein eigenes Körpergewicht. Mit einem Sling Trainer hast du ein ganzes Fitnessstudio immer bei dir.

Das Sling Trainer-Prinzip

Ein Sling Trainer ist ein Tool zum Körpergewichtstraining, das dir hilft, dein Körpergewicht – also dein Trainingsgewicht – in jeder Übung optimal zu dosieren. Um das zu veranschaulichen, stell dir vor, du möchtest rudern. Das heißt, du ziehst deinen Körper an einem Haltepunkt hoch bis deine Brust auf Höhe des Haltepunkts ist. Je waagerechter du dabei positioniert bist, desto größer ist der Anteil deines Körpergewichts, den du mit jeder Wiederholung heben musst. Bei einem Sling Trainer kannst du den Aufstellungswinkel zentimetergenau so wählen, dass du immer das passende Trainingsgewicht bekommst. Dieses Prinzip lässt sich auf jede Übung anwenden.

Effektives Ganzkörpertraining mit dem Schlingentrainer

Beim Sling Training werden Muskeln nicht isoliert voneinander trainiert, sondern immer im Verbund. Das ist nicht nur alltagsnäher, sondern auch effektiver. Man trainiert nicht einfach nur mehr gleichzeitig, sondern verbessert die inter- und intramuskuläre Koordination. Die Griffseile bieten lediglich instabilen Halt, besonders die tiefliegende Muskulatur muss konstant arbeiten, um eine saubere Übungsausführung zu ermöglichen. So wird das Zusammenspiel der Muskelgruppen verbessert, der Körper kann effektiver arbeiten und man verbessert sein Körpergefühl deutlich. Positiver Nebeneffekt: Der Kalorienverbrauch ist vergleichweise hoch in kurzen Ganzkörper-Workouts von 30 bis 45 Minuten.

Sling Training in der Gruppe
Alternierende & rotierende Übungen dank Umlenkrolle

Dynamisches Sling Training dank Umlenkrolle

Wenn das Training mit Schlingentrainern auch sehr vielseitig und effektiv ist, haben herkömmliche Sling Trainer doch einen Nachteil: Die beiden Griffseile sind starr am selben Punkt befestigt und müssen zu jeder Zeit die gleiche Länge haben. Das schränkt die Übungsvielfalt ein und erlaubt keine alternierenden Übungen. Die dynamischen Sling Trainer von aeroSling bieten mit der Umlenkrolle ein deutlich größeres Übungsspektrum und eine erhöhte Instabilität, die das Schlingentraining noch effektiver und vielseitiger machen.

Der volle Bewegungsspielraum

Bei aeroSling Sling Trainern kann das Hauptseil, an dem die beiden Griffe befestigt sind, über die Umlenkrolle laufen. Das hat zwei Vorteile: Zum einen muss der Trainierende aktiv die Instabilität ausgleichen, was den koordinativen Aspekt des Sling Trainings erhöht. Zum anderen ergibt sich so eine ganze Menge an zusätzlichen Übungen, bei denen die Arme oder Beine unabhängig voneinander bewegt werden können. Das ermöglicht alternierende und rotierende Bewegungen, die statische Schlingentrainer nicht bieten können.

Höchste Qualität

aeroSling Sling Trainer sind hochwertige Premiumprodukte für Sportler mit höchsten Ansprüchen. Denn nur qualitativ hochwertiges Equipment verspricht langfristigen Spaß am Training und damit die besten Erfolge. Sling Trainer von aeroSling werden aus hochwertigen Komponenten gebaut, die aus dem Klettersport kommen. Sie sind harte Bedingungen gewöhnt und können problemlos bei Wind und Wetter verwendet werden. Die Bruchlast von aeroSlings liegt mit über 720 kg weit über dem Marktstandard.

Vorgestellt: Schlingentraining mit dem aeroSling Sling Trainer

aeroSling suspension trainers

Testimonials – das sagen die Experten

Marc Sisson

Der aeroSling ELITE ist unglaublich gut gemacht, einfach zu benutzen, eignet sich für jeden Fitness-Level und erlaubt das Training jeder Muskelgrupe. Er fügt sich wunderbar in meine Gesundheitsphilosophie ein und ist eine willkommene Ergänzung zu meinem Körpergewichtstraining.

Marc SissonBlog: Mark‘s Daily Apple, Autor von ‘The Primal Blueprint’
James Ferris

Ich arbeite seit über einer Dekade im Fitness-Business. Ich habe so ziemlich alles gesehen und benutzt, was der Markt hergibt. Der aeroSling ELITE spielt zweifellos in seiner eigenen Liga. Ich bin fest von Körpergewichtstraining überzeugt und der ELITE ist einfach eine Erweiterung deines Körpers. Er kann für Kraft, Beweglichkeit, Koordination eingesetzt werden und alles, was deine Kreativität erlaubt. Ich verwende ihn mit meinen Klienten, ob NBA-Spieler, professioneller Athlet oder Alltagssportler. Der aeroSling ist kein Trend, er ist hier um zu bleiben.

James FerrisStrength & Conditioning Coach, GYM Ferris
Katja Sterzenbach

Vielen Dank für dieses Trainingsgerät – perfekt für immer & überall. Bringt schlappe Muskeln in Form und lässt der eigenen Kreativität freien Lauf. Spaßfaktor ist garantiert!

Katja SterzenbachHealthness-Coach und BusinessYoga-Expertin

Trainingsfokus

Sling Trainer sind das Allround-Tool im Functional Training. Mit ihnen kannst du Kraft, Koordination und Mobilität trainieren und benötigst nur dein eigenes Körpergewicht als Trainingswiderstand.

Kraft
Ausdauer
Koordination
Beweglichkeit

FAQ – häufig gestellte Fragen

Was ist der aeroSling?

Der aeroSling ist ein Schlingentrainer, oder auch Sling Trainer, der durch seine innovative Umlenkrolle dem ansonsten statischen Sling Training eine neue Dimension hinzufügt. Die Umlenkrolle hat dabei zwei deutliche Vorteile gegenüber statischen Sling Trainern, die sich wie folgt zusammenfassen lassen:

1. erhöhte Instabilität:

Durch die Umlenkrolle kann das Hauptseil ständig über die volle Seillänge „verrutschen“. Das bedeutet, dass der Trainierende bei jeder Übung ein höheres Maß an Koordination und Balance aufbieten muss als bei statischen Sling Trainern, um sich selbst während des Trainings zu stabilisieren. Dies erfordert außerdem ein höheres Maß an Kraft. Das instabile Training mit dem aeroSling fordert und fördert ein höheres Maß an Körperbeherrschung und Kraft als herkömmliche Sling Trainer in der gleichen Zeit. Das aeroSling Training ist also deutlich effektiver.

2. eine größere Übungsvielfalt

Durch die Umlenkrolle ergeben sich einerseits neue Varianten bestehender Übungen, z.B. alternierende Übungen. Bei Bizeps Curls beispielsweise kannst du mit dem aeroSling abwechselnd den linken und den rechten Arm trainieren, anstatt beide nur gleichzeitig bewegen zu können. So kannst du dein Training besser dosieren und im Gegensatz zu einarmigen Hantelcurls arbeitet deine „inaktive“ Seite dennoch mit, um deinen Körper zu stabilisieren. Andererseits ergeben sich durch die Umlenkrolle auch völlig neue Sling Trainer Übungen, die ein statischer Sling Trainer nicht bieten kann. Die sogenannten Power Pulls beispielsweise sind eine großartige Oberkörperübung, bei der dein gesamter Oberkörper muskulär und koordinativ gefordert ist. Hier bekommst du all das, was dir herkömmliche Butterflies oder Push Ups auch bieten, aber zusätzlich noch ein Core- und Armtraining.
Solltest du leichte Zweifel haben, ob das Sling Training mit Umlenkrolle für einen Anfänger nicht vielleicht zu schwer sein könnte, können wir dich beruhigen. Das Großartige am Sling Training ist die Möglichkeit, die Schwierigkeit jeder Übung stufenlos über den Aufstellungswinkel einzustellen. Sollte dir also eine Übung einmal aufgrund der Umlenkrolle zu schwer erscheinen, kannst du ganz einfach den Aufstellungswinkel so wählen, dass du die Übung gut meistern kannst. Der zusätzliche Trainingsimpuls, den du durch die Instabilität der Umlenkrolle hast, wiegt das etwas geringere Trainingsgewicht, das du bei jeder Wiederholung bewegst, mehr als deutlich auf. Und solltest du dennoch einmal ohne Umlenkrolle trainieren wollen, dann kannst du die Umlenkrolle auch einfach blockieren.

Was unterscheidet den aeroSling von seiner Konkurrenz?

Der aeroSling (ELITE und ELITE Plus) Sling Trainer ist modular aufgebaut, d.h. er lässt sich mit Zubehör erweitern und anpassen. Außerdem besteht er aus hochfesten, kompakten Seilen und Schlingen anstatt aus flachen Bändern. Die Materialien kommen dabei grundsätzlich aus dem Klettersport und sind für hohe Belastungen ausgelegt. Ein weiterer wichtiger Unterschied ist die Umlenkrolle. Siehe hierzu die vorherige Frage, wo die Vorteile der Umlenkrolle ausgiebig erklärt werden. Kurz zusammengefasst: Die Umlenkrolle des aeroSling Sling Trainers bietet eine Vielzahl an zusätzlichen Übungen und eine erhöhte Instabilität fordert und fördert Koordination und Balance in einem höheren maße als ein statischer Sling Trainer. Die grundlegenden Prinzipien des Sling Trainings sind aber die gleichen wie bei anderen Sling Trainern. Das bedeutet, dass alle Übungen, die mit statischen Sling Trainern funktionieren, auch mit dem aeroSling funktionieren.

Was ist der Unterschied zwischen dem aeroSling XPE, ELITE und dem ELITE Plus?

Die Unterschiede zwischen den einzelnen aeroSling Versionen lassen sich grob folgendermaßen zusammenfassen: Der aeroSling XPE verfügt im Gegensatz zum aeroSling ELITE über keine Griffkarabiner, stattdessen sind die Handgriffe fest mit dem Hauptseil verbunden. Der aeroSling XPE bietet damit nicht das gleiche Maß an Erweiterbarkeit wie der aeroSling ELITE. Die Griffe des aeroSling XPE sind aus texturiertem, glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) in Studio-Qualität gefertigt und daher sehr leicht, dennoch sehr widerstandsfähig und lassen sich sehr leicht reinigen. Mit diesen Eigenschaften ist der aeroSling XPE ein besonders leichter Sling Trainer, der sich sehr schnell verstellen lässt und auch in der Wartung besonders pflegeleicht ist. Damit richtet sich der aeroSling XPE vor allem an Einsteiger, Leute, die vor allem einen leichten Sling Trainer suchen, oder Fitness-Studios und Trainer, die die Vorteile der Umlenkrolle nicht missen möchten, aber gleichzeitig einen Sling Trainer benötigen, der schnell zu reinigen ist und minimalen Wartungsaufwand benötigt.
Der aeroSling ELITE ist mit seiner modularen Bauweise an fortgeschrittene Sling Training-Fans gerichtet, die die Erweiterbarkeit des aeroSling ELITE zu schätzen wissen. Durch die Griffkarabiner, über die die Handgriffe am Hauptseil befestigt sind, bietet der aeroSling ELITE eine unerreichte Flexibilität, die kein anderer Sling Trainer am Markt bieten kann. Ob du ihn mit offiziellem aeroSling Zubehör erweiterst, mit dem blackPack oder Blackthorn Rowstick verbindest oder die Griffkarabiner miteinander verbindest um den aeroSling ELITE im Einzelgriffmodus zu benutzen – der aeroSling ELITE bietet das abwechslungsreichste Sling Training der Welt. Der zweite große Unterschied zum aeroSling XPE sind die Handgriffe selbst. Beim aeroSling ELITE handelt es sich um besonders widerstandsfähige Griffe mit einem Aluminiumkern, der mit einer Kunststoffummantelung überzogen ist. Die Umlenkrolle ist beim aeroSling XPE und aeroSling ELITE die gleiche gleitgelagerte Variante.
Du kannst beide Sling Trainer Versionen mit unserem aeroSling UltraPulley aufrüsten, oder du greifst direkt zur dritten Sling Trainer Variante unter dem aeroSling Logo: dem aeroSling ELITE Plus. Der aeroSling ELITE Plus beinhaltet neben der kugelgelagerten Umlenkrolle, die deutlich leichtgängiger ist, auch noch einen Satz Flex Clips und die Flex Handle S, um unterhalb der Handgriffe jederzeit Fußschlaufen bereit zu haben. Mit seinem vorinstallierten Zubehör ist der aeroSling ELITE Plus unser bester Sling Trainer, der sich an erfahrene Sling Training-Fans richtet, an Personal Trainer, oder einfach an alle, die keine Kompromisse beim Training eingehen wollen.
In diesem Video erklären wir dir die Unterschiede noch einmal in Wort und Bild.

Wie viel Platz benötige ich, um mit dem aeroSling trainieren zu können?

Der Platz, um mit dem aeroSling trainieren zu können, ist abhängig von deiner Körpergröße und deiner Armlänge sowie von der Übungsauswahl. Du kannst dich an folgenden Werten orientieren:

  • Jeweils mindestens 80 cm links und rechts vom Verankerungspunkt (deine Armspannweite).
  • Mindestens 260 cm vom Verankerungspunkt in Trainingsrichtung.

Diese Werte sind als ideal anzusehen, um die volle Übungsvielfalt des aeroSlings ausschöpfen zu können.

Wie und wo bringe ich den aeroSling an?

Der aeroSling kann durch seine Ankerschlinge nahezu überall angebracht werden. Entweder verwendest du einfach den Türanker, um deinen Sling Trainer an einer geeigneten Tür anzubringen, oder du verwendest die Ankerschlinge, um sie um einen geeigneten Gegenstand zu wickeln. Dank des Karabiners lässt sich der aeroSling sehr einfach um einen Baum oder eine Laterne wickeln und wieder entfernen. Als dritte Lösung bieten wir den aeroSling T-Mount, um den aeroSling an der Wand oder Decke zu befestigen. Die vierte Lösung sind unsere verso360 Trainingframes, die speziell für das Sling Training entwickelt wurden. Bitte achte bei allen Anbringungsarten darauf, dass der Aufhängungspunkt die entstehenden Kräfte problemlos aushalten kann.
Hier siehst du einige Möglichkeiten zur Anbringung.

Wo und wie bringe ich den Türanker an?

Der Türanker kann an jeder stabilen Tür angebracht werden, vorausgesetzt, dass der Abstand zwischen Rahmen und Tür ist nicht allzu eng ist. Empfohlen ist ausschließlich das Trainieren in Schließrichtung der Tür. Dies bedeutet, dass der Türanker sich immer auf der Seite der Tür befindet, die beim Öffnen von dir weg zeigt.

Kann ich den T-Mount auch an der Decke anbringen?

Ja, es werden eigens dafür geprüfte Schrauben zur Deckenbefestigung mitgeliefert. Bitte beachte bei jeder Montage die Voraussetzungen und Beschaffenheit deiner Decke/Wand.

Welche Höhenvorgaben muss ich beim Anbringen des aeroSling beachten?

Eine spezielle Vorgabe zum Anbringen des aeroSlings gibt es nicht. Es ist jedoch auf Folgendes zu achten: Der zum Boden hängende aeroSling, in seiner maximalen Länge (kein verkürztes Seil), sollte mit den Griffen etwa 20 cm über dem Boden hängen. Gleichzeitig sollte die Umlenkrolle über Kopfhöhe angebracht sein. Beachte auch, dass der Platzbedarf für das Training größer wird, je länger der aeroSling eingestellt ist, da der Radius größer wird.

Wie viel Gewicht hält der aeroSling aus?

Alle Teile des aeroSlings halten bei ordnungsgemäßer Installation (Anbringung der Ankerschlinge an einem geeigneten Verankerungspunkt) eine Belastung von mindestens 700 kg aus. Die Bruchlast liegt bei 750 kg. Manche Teile brechen erst bei weit höheren Kräften. Der aeroSling ELITE wurde vom TÜV Süd getestet. Die offiziell geprüfte, dauerhaft abgenommene Nutzlast (inkl. 6-fachem Sicherheitsfaktor) beträgt 120 kg. Sämtliche einzelne Bauteile des aeroSling ELITE haben riesige Bruchlasten:

  • Ankerschlinge – Befestigung nach Vorgabe Handbuch – Bruchlast 1.000 kg – Material PA (Polyamid)
  • Hauptseil 24 Fadenkörper – Bruchlast 1.000 Kg – Material PA
  • Schlingen – Bruchlast 2.500 kg – Material PA
  • Karabiner – Bruchlast 2.500 Kg – Material Aluminium
  • Zentralrolle – Bruchlast 2.500 kg – Kugelgelagert – Material Aluminium
  • Griffe – Bruchlast 2.500 kg – Aluminium mit Soft-Grip Kunststoff Schadstoff-geprüft

Kann ich mich mit meinem gesamten Gewicht in den aeroSling hängen?

Ja! Übungen wie z.B. Dips oder Klimmzüge können problemlos durchgeführt werden.

Wieso steht auf der Umlenkrolle "maximal 120 kg"?

Die Angabe von 120 kg bezieht sich darauf, dass du mit einem Körpergewicht von 120 kg alle Übungen uneingeschränkt absolvieren kannst. Also auch Übungen, wo du mit deinem vollen Körpergewicht komplett vom Sling Trainer gehalten wirst, wie beispielsweise bei Dips. Belastungsspitzen, die sich während den Bewegungen ergeben, werden dabei problemlos ausgehalten. In Deutschland und Europa gelten diesbezüglich strenge Vorschriften. Um z.B. 120 kg gewährleisten zu können, muss das Gerät mindestens 720 kg aushalten (6-facher Sicherheitsfaktor). Wenn ein Anbieter also 500 kg als Maximallast angibt, müsste das Gerät mindestens 3.000 kg aushalten.

Wie schwer ist der aeroSling XPE/ELITE (Stichwort Transport)?

Beide Produkte wiegen unter 1 Kilogramm und eignen sich daher hervorragend für den Urlaub. Der aeroSling ELITE wiegt 850 g und der aeroSling XPE nur 630 g.

Wie bediene ich den Verstellknoten am aeroSling?

Die richtige Handhabung des aeroSling Verstellknotens ist sehr einfach. Zum Kürzen der Seillänge hältst Du (als Rechtshänder) mit der rechten Hand das Hauptseil (rundes, dünnes Seil) unterhalb des Verstellknotens fest. Ziehe anschließend mit Daumen und Zeigefinger (linke Hand) an der Lasche, die sich am Verstellknoten selbst befindet. Es reicht hierbei vollkommen aus, an dieser Lasche nur zu zupfen. Ein komplettes Hochziehen der Lasche kann den Verstellknoten beschädigen. Nachdem Du den Verstellknoten gelöst hast, umgreife mit der kompletten linken “Zupf-Hand” den dicken Verstellknoten. Mit der Zupf-Hand kannst Du den Verstellknoten nun auf dem Hauptseil einfach nach oben schieben. Um das Hauptseil wieder zu verlängern, greife mit der rechten Hand das Hauptseil über dem Verstellknoten und ziehe den Verstellknoten mit Deiner “Zupf-Hand” wieder nach unten.

Oder du siehst dir einfach dieses Video an, das die Handgriffe zeigt.

Wie kann man den Verstellknoten des aeroSling wiederherstellen, nachdem man ihn geöffnet hat?

Der Verstellknoten kann eigenständig wieder hergestellt werden. Die Anleitung hierzu schicken wir dir gerne per E-Mail zu. Schick uns einfach eine E-Mail an office@aerobis.com und wir werden dir umgehend die Anleitung zum Verstellknoten zu kommen lassen. Oder du benutzt den LiveChat auf dieser Seite. Wir sind Montag bis Freitag von 9-17 Uhr für dich da.

Kann ich die Umlenkrolle des aeroSling blockieren?

Ja, die Umlenkrolle kann blockiert werden. Die sicherste Möglichkeit die Umlenkrolle zu blockieren, ist das Einwickeln eines zusätzlichen Karabiners in die Seile des aeroSlings. Die Technik erfordert ein wenig Übung, ist danach aber sehr simpel.

Zudem kannst du den aeroSling blockieren, indem du das Hauptseil drei mal oder öfter ineinander verdrehst. Sobald Zug auf den Griffseilen ist, ziehen sie sich umeinander fest und können nicht mehr verrutschen.

Eine weitere Möglichkeit ist das Einhaken der Griffkarabiner ineinander, sodass der Trainierende nur noch einen Griff festhalten muss. Die Umlenkrolle ist bei dem sogenannten „Einhandmodus“ komplett ausgeschaltet.

Was sind die Unterschiede zwischen der Standard-Umlenkrolle und dem UltraPulley?

Du kannst unsere aeroSling Sling Trainer mit zwei verschiedenen Umlenkrollen benutzen. Einmal gibt es die Standard-Umlenkrolle, die beim aeroSling XPE und aeroSling ELITE im Lieferumfang enthalten ist. Auf der anderen Seite gibt es den UltraPulley, der beim aeroSling ELITE Plus installiert ist und somit auch bei den aeroSling ELITE Sets PRO und APE enthalten ist.
Die Unterschiede zwischen den beiden Umlenkrollen liegen vor allem im Inneren der Umlenkrolle selbst. Die Gewichtsbelastung hingegen ist bei beiden Umlenkrollen gleich. Die Standard-Umlenkrolle ist eine Gleitlager-Rolle, während der UltraPulley eine kugelgelagerte Rolle ist. Während die Standard-Umlenkrolle also für Anfänger und Umlenkrollen-Neulinge genug Instabilität und koordinative Anforderungen bietet, ist der UltraPulley noch leichtgängiger und richtet sich deswegen vor allem an Sling Training-Experten, die ein Höchstmaß an Effektivität von ihrem Training verlangen. Für alle, die also keine Erfahrung mit unseren aeroSling Sling Trainern haben, empfehlen wir für den Anfang die Standard-Umlenkrolle. Solltest du nach einer gewissen Trainingszeit noch mehr aus deinem aeroSling herausholen wollen, kannst du den UltraPulley jederzeit nachträglich installieren. Wie genau, erfährst du im nächsten Punkt.

Wie kann ich die Umlenkrolle austauschen?

Bei allen aeroSling-Versionen hast du die Wahl, welche unserer Umlenkrollen du verwenden möchtest. Du kannst also sowohl beim XPE als auch beim ELITE nachträglich den UltraPulley installieren.

Wie installiere ich die Flex Clips?

Flex Clips bieten die Möglichkeiten, weitere Griffmöglichkeiten (z.B. die Flex Handles) zu montieren. Bei anderen Sling Trainern sind die Handles fest integriert und können daher nicht ausgetauscht oder gewechselt werden.
Öffne den Griffkarabiner, um die Griffschlaufe aus dem Karabiner herauszunehmen. Ziehe den Griff aus der Griffschlaufe heraus. Klappe einen Haken Deines Flex Clips um, sodass Du den Flex Clip hochkant durch den Griff schieben kannst. Nachdem Du den Flex Clip durch den Griff geschoben hast, schiebst Du wie gewohnt die Griffschlaufe wieder durch den Griff hindurch. Die beiden Enden der Griffschlaufen führst Du ebenfalls wie gewohnt wieder durch den Karabiner. Nun kannst Du die Enden Deines Flex Handles (S oder XL) am Haken des Flex Clips anbringen.
Dieses Video zeigt den Vorgang im Detail.